Annemarie Börlind Naturkosmetik

Annemarie Börlind: Die außergewöhnliche Karriere einer außergewöhnlichen Naturkosmetik Marke

Die Naturkosmetikmarke Annemarie Börlind blickt auf eine bewegte, in hiesigen Kreisen beinahe einzigartige Vergangenheit zurück. Das Traditionsunternehmen wurde 1959 von Annemarie Lindner gegründet und hatte zu Beginn gegen zahlreiche Hürden und Widerstände zu kämpfen. Annemarie Lindner – die gerne als „Grande Dame der Naturkosmetik“ bezeichnet wird – litt seit ihrer Jugend an immer wiederkehrenden Hautproblemen, die sich durch Benutzung von herkömmlicher Kosmetik nicht besserten. Davon inspiriert, absolvierte die junge Frau kurz nach Kriegsende eine Fachausbildung zur Kosmetikerin; ihr Ziel war es, Kosmetik auf Naturbasis zu erschaffen und zu vertreiben. Am 1. Jänner 1959 gründete die damals 39jährige Annemarie die Firma „Börlind“. Der Firmenname ist ein Akronym, bestehend aus ihrem Mädchennamen und dem Nachnamen ihres Mannes: Aus „Lindner“ und „Börner“ wurde „Börlind“. Das Familienunternehmen besann sich ausschließlich auf Kräuterauszüge und natürliche Inhaltsstoffe – ein Aspekt, der in den frühern 1960er Jahren für Aufsehen und Unverständnis sorgte. Zu Beginn vertrieb Annemarie Lindner ihre Naturkosmetik nur im kleinen Rahmen, zu ihrer ersten Kundschaft zählten Reformhäuser der ehemaligen DDR. Nur langsam konnte die Biokosmetik sich auch im westlichen Deutschland durchsetzen. Der Durchbruch gelang 1974, als mit der Pflegeserie „LL Regeneration“ ein neues Konzept den Markt erobert: Systempflege, die besonders auf die Bedürfnisse der Haut ab 30 abgestimmt ist, revolutionierte die Kosmetikbranche. 2013 expandierte das Naturkosmetik Unternehmen nach Amerika, die Schauspielerin Christian Paul fungiert seither als Markenbotschafterin in Übersee.

Wodurch unterscheidet sich die natürliche Kosmetik von Annemarie Börlind von anderen Marken?

Seit seinen Anfängen hatte Annemarie Börlind Kosmetik das Ziel, ausschließlich „hochwirksame, besonders hautverträgliche und natürliche Kosmetik“ zu erschaffen. Die erforderlichen Rohstoffe stammen vorwiegend aus ökologischem Anbau, auf den Einsatz fragwürdiger Ingredienzien – wie etwa Parabene, Silikone, Erdöl-Derivate oder synthetische Farbstoffe – wird seit Anbeginn verzichtet. Die Biokosmetik von Börlind enthält in der Regel keine tierische Inhaltsstoffe, nur in seltenen Fällen wird auf Bienenwachs zurückgegriffen. Für Kundinnnen und Kunden, die sich ausschließlich vegane Kosmetik wünschen, wurde die Konzeptlinie „Natural Beauty“ ins Leben gerufen. Tierversuche werden kategorisch abgelehnt, sowohl innerhalb des eigenen Unternehmens als auch bei etwaigen Zulieferfirmen.

Das Biokosmetik Sortiment von Annemarie Börlind umfasst neben Gesichts- und Körperpflege auch Duschprodukte, Haarpflege, Sonnenschutz sowie eine eigene Pflegelinie speziell für Männer. Ein umfangreiches Angebot an dekorativen Artikeln und eine spezielle Linie für vegane Kosmetik runden das Sortiment ab. Für alle Produkte der Marke Börlind wurden Wirksamkeit und Hautverträglichkeit von unabhängigen Instituten bestätigt, die durchwegs hohe Qualität der Biokosmetik wurde auch in den rund 50 „sehr gut“-Testurteilen von Öko-Test und Stiftung Warentest gelobt. Zahlreiche Auszeichnungen schmücken die Firmenhistorie – darunter der Beautyworld Cup, der Maurice Lacroix Business Award sowie ein Verdientsorden für das Lebenswerk von Annemarie Lindner.